Projekte

SEVAR AG holt Auftrag in Hawaii

“The City and County of Honolulu” hat im Jahre 2018 die Modernisierung der Klärschlammbehandlung mit dem Ziel ausgeschrieben, durch Trocknung den anfallenden Schlamm in „Class-A-Biosolids“ aufzubereiten und so, nicht nur Kosten bei der Entsorgung zu sparen, sondern wertvolles Material, welches zur Bodenverbesserung verwendet wird, zu produzieren.

Nach dem die Firma PARSONS den Zuschlag als Generalunternehmer erhalten hat, hat diese die Trockner (2 Linien BD 3000 / 8) bei der SEVAR AG bestellt. Mit der tatkräftigen Unterstützung unseres lokalen Agenten Promark Corp. konnte SEVAR den Auftrag sichern.

Der Lieferumfang beinhaltet die zwei Trocknerlinien und die gesamte Prozessluftbehandlungsstrecke; die Wärmeerzeugung mittels Verbrennung von Erdgas / Biogas sowie die Abluftbehandlung (Kondensation, Rückführung und Abluftbehandlung mittels chemischer Wäscher)

Ausschlaggebend für den Kunden ist die Flexibilität der SEVAR-Trockner, mit verschiedenen Wärme-Quellen beaufschlagt werden zu können. So werden die Trockner zunächst direkt beheizt mittels Erdgas / Biogas und später, nach der IBN des geplanten BHKWs, mit den Abgasen des BHKWs.

Die Trockner haben eine Verdampfungsleistung von je 2 t/h, sodass die Anlage über 5 Tonnen entwässerten Schlamm pro Stunde bearbeiten kann. Kommunaler Klärschlamm mit einem Anfangsfeststoffgehalt von 23 % TR auf 92 % TR getrocknet. Durch die Aussetzung der Bakterienmasse von Trocknungstemperaturen bis zu 130 °C wird der Schlamm hygienisiert und alle Bakterien wie e.coli oder Salmonellen werden eliminiert.

Die SEVAR bringt beste Qualität 'Made in Germany' nach Hawaii, konstruiert und produziert in der badischen Heimat. Der Versand der Anlage erfolgt per Seetransport. Die Montage und die Inbetriebnahme wird von Mitarbeitern der SEVAR AG durchgeführt.